Anzeige

Kinder665x210
Sportcamps 2017

Bei den Sportcamps des Post SV werden den Kindern täglich zwei Sportarten vorgestellt. So erlernen die Kinder mit Spaß und Freude Sportarten, deren Regeln und Techniken. Hierfür sind keine Vorkenntnisse notwendig. Mit kleinen Übungen und Spielen werden sie an die Sportarten herangeführt. Aber auch Profis kommen bei den Sportcamps auf ihre Kosten. Am Ende des Camps erhalten die Kinder noch ein kleines Überraschungsgeschenk. 

Auf einen Blick kann man bei uns:

  • viele Sportarten ausprobieren wie z.B. Ballsportarten, Leichtathletik, Karate, Judo, Schwimmen, Hip Hop uvm.
  • von qualifizierten Trainern lernen
  • neue Freunde kennenlernen
  • und am Ende des Sportcamps ein Überraschungsgeschenk mit nach Hause nehmen!

 Anmeldung finden Sie hier

Coerver Fußball Camp


4-tägiges Coerver Camp für Spielerinnen und Spieler zwischen 7 und 14 Jahren

Technik- & Koordinationstraining nach der Coerver® Coaching- Methode:
Basierend auf der Coerver® Pyramide, werden den Teilnehmern der Trainingslager und Camps viele hilfreiche Übungen zu den Bereichen Ballbeherrschung, Ballan- & -mitnahme, 1 gegen 1, Schnelligkeit, Abschluss und Gruppenspiel näher gebracht.
Förderung von Technik, Kreativität und Selbstvertrauen der Spieler
Vermittlung von Fairness, Respekt und Gleichheit
Einsatz der neuesten Trainingsmethoden und –Technologien
Bildung eines nach strengen Kriterien sicheren und professionellen Umfelds, in dem sich Kinder und Jugendliche optimal entwickeln können
Im Preis enthalten ist ein adidas-Trikot, eine Trinkflasche sowie Verpflegung an allen vier Tagen.

Anmeldung direkt auf der Homepage von Coerver unter: http://www.coerver-coaching.de/COERVER/index.php?option=com_seminar&Itemid=337

Camps der Basketballabteilung


Basketball665x210

Ostercamp Basketball

Das war der Fisch-Halbmair MiniOsterCamp supported by JUNIOR FRANKEN

Zum dritten Mal fand in diesem Jahr das Basketball Minicamp des Post SV Nürnberg statt, gesponsert vom Fisch-Fachgeschäft Fisch Halbmair. Die Plätze beim Camp waren sehr begehrt, so kamen am Mittwoch (19.4. 2017) 50 Kids im Alter von 6 bis 13 Jahren in die Paul-Moor Schule. Auftakt war um 9.30 Uhr, die Campleiterinnen Michaela Fuhrmann und Erika Kliem begrüßten alle TeilnehmerInnen und stellten die Coaches vor. Nach dem Aufwärmprogramm begann das Stationstraining:

Dribbling – Coaches: Christof und Max Passen – Coaches: Erika und Jonas Dandorfer Athletik – Coaches: Julius und Jonas Drews Werfen – Coaches: Sergej und Philipp Defense – Coaches: Marc und Johannes

Jede Station dauerte 20 Minuten. Nachdem alle Stationen durchlaufen waren folgte ein Entspannungstraining um den Körper nach den Anstrengungen des Vormittages etwas runter zu fahren. Zum Mittagessen gab es Pizza und frisches Obst. Nach einer Ruhepause ganz ohne Ball ging es weiter mit einem Athletikparcours, bevor zum Abschluss des ersten Tages noch 3 gegen 3 Spiele auf dem Programm standen.

Auch am zweiten Tag starteten die Kinder, nach dem Aufwärmen, beim Stationstraining voll durch. In den jeweils altersangepassten Übungen wurde an den individuellen Fähigkeiten gefeilt. Zur Stärkung gab es Hot Dogs. Nach der Mittagspause durften die Kinder frei werfen, anschließend wurde das basketballerische Wissen in einem Quiz von Christof geprüft.

Nach spannenden Mannschaftsspielen wurde 3 gegen 3 bzw. 4 gegen 4 plus Coach gespielt.

Der letzte Camptag begann mit einem Schrecken, Simon fiel noch vor dem Aufwärmen hin und brach sich seinen Arm – gute Besserung an dieser Stelle!

Zum Aufwärmen versuchten alle Kinder und Coaches zu verschiedenen Liedern im Takt zu dribbeln, darauf folgte eine letzte Runde Stationstraining. Zu Mittag gab es diesmal Nudeln. Lecker wie immer!

Nach der Mittagspause wurde ein Wurfparcours aufgebaut, hier wurde intensiv an verschiedenen Teilen des Wurfes gearbeitet. Zum Abschluss wurde nochmals 3 gegen 3 bzw 4 gegen 4 plus Coach gespielt. Anschließend wurden die besten Teams mit Gummibärchen belohnt. Zusätzlich erhielt jeder Camp Teilnehmer eine Trinkflasche und einen Wasserball.

Wir hatten drei tolle Tage mit begeisterten Kindern, die viel Spaß hatten und sehr viel gelernt haben. Ein großes Dankeschön an die Organisatorinnen Michi und Erika sowie die Coaches Marc, Max, Sergej, Jonas, Christof, Julius und die FSJ Bewerber Jonas, Niklas, Johannes und Aaron.

Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Das MiniHerbstCamp 2017 wurde vom Fisch-FachgeschäftFisch Halbmair 1   gesponsert.

An dieser Stelle bedanken wir uns im Namen der Kinder für die finanzielle Unterstützung des:

Fisch-Halbmair MiniOsterCamp 2017 und Fisch-Halbmair MiniHerbstCamp 2017

Fisch-Halbmair MiniHerbstCamp 2017 supported by JUNIOR FRANKEN

Jetzt anmelden zum MiniHerbstCamp. Wir bieten 3 Tage voller Basketball, Spannung & Spaß.

Die Abteilung Basketball des Post SV Nürnberg bietet in den Herbstferien ein dreitägiges Basketball-Camp für Mädels und Jungs der Jahrgänge 2006 und jünger an. Wir bieten euch vormittags Stationstraining zur Verbesserung eurer individuellen Fähigkeiten beim Werfen, Dribbeln, Passen, Fußarbeit, Koordination und Defense an. Mittags werdet ihr mit einer warmen Mahlzeit sowie mit frischem Obst versorgt. Nachmittags könnt ihr euch in zahlreichen Competitions 3 vs 3 bis hin zum 5 vs 5 beweisen. Im Preis der Campanmeldung enthalten ist ein Camp-T-Shirt für jede/n Teilnehmer/in. Wir freuen uns auf deine Anmeldung!

Wann? 2.-4. November 2017 von 9-17 Uhr

Wo? Sporthalle Paul-Moor-Schule, Schafhofstr. 27 in 90411 Nürnberg

Preis?
Anmeldung bis 8. Oktober 2017

    70€ für Mitglieder des Post SV Nürnberg und JUNIOR FRANKEN Partnervereine
    80€ für nicht-Mitglieder
    Bezahlung auch mit Bildungsgutscheinen möglich
    danach kostet es für alle 90€

Anmeldung ab dem 1. August 2017 möglich!

Zur Online Anmeldung geht es hier

Das MiniHerbstCamp 2017 wird vom Fisch-Fachgeschäft Fisch Halbmair gesponsert.Fisch Halbmair 1

An dieser Stelle bedanken wir uns im Namen der Kinder für die finanzielle Unterstützung des:

  • Fisch-Halbmair MiniOsterCamp 2017 
  • Fisch-Halbmair MiniHerbstCamp 2017

Hofmann Personal GrundschulCamp 2017

Durchstarten mit Basketball begeistert Kinder bei Grundschulcamp!

Das Hofmann Personal Grundschulcamp des Post SV Nürnberg, JUNIOR FRANKEN Head in Mittelfranken, am 25.5.17 war mit 50 Teilnehmern ein voller Erfolg!

„Voll cool, aber auch echt anstrengend!“, so lautet das Fazit eines Teilnehmers des Hofmann Personal Grundschulcamps am 25.5.2017 in der Paul Moor Schule.

50 Kinder aus den verschiedensten Grundschulen Nürnbergs hatten sich für das Camp, das an Christi Himmelfahrt stattfand, angemeldet. Sogar von außerhalb des Stadtgebiets reisten junge Basketballer an, um mitmachen zu können. Die Teilnehmer wurden in Zehner-Gruppen eingeteilt, die insgesamt von einem Coachteam von 9 Trainern betreut wurden. Teilweise erkannte man sich schon aus der Sparkassen Grundschulliga, so dass schnell alle Kinder Anschluss fanden.

Laut eines Campers war „das Stationstraining am anstrengendsten“. Mit diesem wurde der Basketballtag nach der Begrüßung durch Campleiter Michael Hertlein und einem gemeinsamen Aufwärmen gestartet. An 5 verschiedenen Stationen konnten die Camper ihre basketballerischen Fähigkeiten verbessern. Vor allem die Athletik- und Koordination-Stationen verlangten den Teilnehmern viel ab. Trotzdem wurden alle Übungen mit viel Spaß absolviert. Auch an den anderen Stationen zeigten die Nachwuchs-Basketballer ihr Können beim Körbewerfen, Passen, Dribbeln und erhielten von den Coaches viele Tipps und Tricks, um noch besser zu werden. Nach gut zwei Stunden Stationstraining war dann die Mittagspause gekommen. Alle Camper hatten während dem Stationstraining das Basketballabzeichen in Bronze absolviert.

Fleißige Helfer hatten bereits für das Mittagessen für die hungrigen Bäuche gesorgt. So bekamen Teilnehmer und Trainer Pizza, wobei für jeden die Richtige dabei war. Aber auch Obst wurde verzehrt um nach der Pause gestärkt in die nachmitttägliche Spielrunde zu gehen.

Im Anschluss an ein kurzes Aufwärmen mit dem typischen Kartenlauf wurde dann in 2 Gruppen 4 gegen 4 plus Coach gespielt. Dabei kam auch der Spaß unserer Trainer nicht zu kurz. In schönen Spielen setzten sich die „rosaroten Panther“ und „die Jordans“ verdient auf ihrem Spielfeld durch.

Zum Schluss sammelten sich nochmal alle Teilnehmer zu einem letzten großen Schrei, um dann anschließend von den Trainern das Abzeichen in Bronze verliehen zu bekommen. Doch das war noch nicht alles: Auch über die kleinen Geschenke von Hofmann Personal und der Sparkasse freuten sich die Kinder riesig.
Durchstarten mit Basketball