Am Freitag den 26.Oktober fand wieder die jährliche Ju-Jutsu Abteilungsversammlung statt.
Dieses Mal standen auch wieder die Wahlen der Abteilungsleitung, der Kassenwarte und der Delegierten statt.
Schon mal die positive Nachricht vorweg: alle Posten konnten wieder besetzt werden! :)

Das ist leider nicht selbstverständlich, denn der allgemeine sportliche Trend geht immer mehr dazu, dass viele einen Verein als Dienstleister ansehen, was er im Grunde aber nicht ist. Jedenfalls in der Ju-Jutsu Abteilung wird alles immer noch komplett ehrenamtlich geleistet.

Das hat Andi an dem Abend mehrmals deutlich unterstrichen! 
Er hat in einer 8 Seiten langen Rede (die er auf zwei Teile aufgeteilt hatte) berichtet, was die Abteilung mit den Trainern und Helfern das ganze Jahr über geleistet hatten und auch mal aufgezeigt, wie einfach ein Verein auseinanderrechen kann, wenn es nicht alle in einem Verein auch mal mit anpacken und sich Zeit nehmen. 

Vor allem das Thema Datenschutz (DSVGO) hat viel Arbeit für uns in der Neuerstellung der Homepage erbracht, aber auch eine neue Belastung der Trainer und des Vereins an sich: es muss nun immer eine Erlaubnis vorhanden sein, dass man Bilder und Berichte veröffentlichen kann auf der Homepage aber auch auf Facebook und so weiter. 


Was bei den meisten Erwachsenen kein Problem ist, ist bei Kindern und Jugend von Gesetz wegen schon ein heikles Thema, leider!

Ein ehrenamtlicher Verein lebt davon das er Werbung macht für den Sport, damit wieder neue Mitglieder hinzukommen und auch aus einigen Mitgliedern irgendwann Trainer werden, die Aufgaben mit übernehmen. 
Durch den Datenschutz müssen wir nun alle Eltern immer schriftlich um Erlaubnis bitten, damit wir von Gürtelprüfungen, Veranstaltungen und vielem mehr, einen Bericht oder ein paar Bilder online stellen dürfen, damit andere Leute sehen, dass wir einen tollen Sport haben und vielleicht auch mal vorbeischauen wollen.
Wenn nun einige Eltern dieses Erlaubnis verweigern, müssen wir einzelne Kinder aus den Gruppenbilder herausholen (nachdem wir immer wieder alle Dokumente durchgehen, in der Hoffnung nichts zu übersehen). Aber auch einfach ein paar Bilder während der Veranstaltung zu machen ist fast unmöglich geworden, weil auch immer Kinder (wo die Eltern keine Erlaubnis gegeben haben) irgendwo mit rum wuseln, wir wollen ja keinen ausschließen. 

Was sollen wir nun machen?

  • Keine Werbung mehr, dann bekommen wir keinen Nachwuchs.
  • Keine tollen Events für die Kinder mehr, dann sind die aber bestimmt traurig! :'( 

Wir können nur immer an alle Eltern appellieren, das wir keinen Blödsinn machen, sondern nur versuchen unseren Sport am leben zu halten zu einen günstigen Preis, den sich jeder leisten kann. Also bitte gebt uns die Erlaubnis auch immer Werbung für Ju-Jutsu zu machen! 

Nach dem dem Ausführlichen Bericht von Andi, Martin und Felix, was die Abteilung so alles des Jahr über geleistet hatte, haben alle anwesenden Mitglieder wieder ihre Stimme abgegeben und die aktuelle Abteilungsführung bestätigt.
Andi (Abteilungsleiter), Monika (stv. Abteilungsleiterin), Martin (Kassier) und Kathrin (stv. Kassier) bedanken sich für das Vertrauen und wir hoffen, dass wir unseren Sport auch die nächsten Jahre toll und gemeinsam betreiben können!

Nicht gewählt wurden an diesem Abend die Jugendleitung, die Technikleitung und die Wettkampfleitung:

  • Kathrin wurde zuvor noch in der Woche beim Jugendevent von der Abteilungsjugend zur neuen Jugendleiterin gewählt.
  • Alex (Technikleiter) und Felix (Wettkampfleiter) sind delegierte Ämter die durch die Abteilungsführung festgelegt werden, nichtsdestotrotz trotz genießen Beide das komplette Vertrauen aller Abteilungsmitglieder

Die Abteilungsversammlung verlief absolut harmonisch, es wurden keine Beschwerden seitens der Mitglieder angebracht und deswegen konnten wir dann, nach nicht mal einer Stunde offiziellen Teil, schon übergehen in die gesellige Abteilungsfeier mit leckerem Essen in der Vereinsgaststätte Ebensee (vielen Dank an das Team der Vereinsgaststätte!) und tollen Gesprächen außerhalb der Sporthalle!

Goldi hatte im gemütlichen Teil noch ein fränkisches Wörterspiel im Gepäck und es gab jede Menge zu schmunzeln und zu lachen dabei.
Es war mal wieder ein sehr gelungener Abend!

Wer die Abteilungsversammlung 2018 verpasst hat, darf gerne 2019 (voraussichtlich im November) gerne vorbeikommen! Wir würden uns alle sehr freuen!!! :)