Das Training startete mit einem wichtigen Baustein, dem sich Hilfe holen. Dies wurde in einem Aufwärmspiel intensiv geübt. Anschließend wurde es bereits stressig, da man ausweichen musste, um nicht von den anderen auf den „Brennball“ gezogen zu werden.

Weiter ging es mit Übungen aus dem Anti-Aggressionstraining. Es ging zum Einen darum sich ausdauernd gegen einen mächtigen Angreifer zu wehren und zum Anderen auch darum in verschiedenen Zweikampf-Übungen das körperliche und seelische Gleichgewicht nicht zu verlieren.

In einer kleinen Verschnaufpause wurden Möglichkeiten erarbeitet sich schlagfertig und überraschend gegen eine provokative Anmache zu wehren und damit die Situation zu entschärfen.

Nach einem kurzen Kräftemessen, war die dunkle und sehr enge Höhle angesagt. Alle Kinder stellten sich mutig dieser Stress-Situation und könnten nach der großen Schlacht mit den Laser-Schwertern gestärkt nach Hause gehen.

Wie im Flug vergingen die zwei Stunden und es war ein sehr schöner und erfolgreicher SV-Vormittag.

Pia