Um 09:00 waren alle pünktlich in der Halle, trotz des schönen Wetters und dann ging es los. Von Kennenlernspielen über den richtigen Stand, die passende Köpersprache, Distanzschwellen, Grifflösen, Angriffe, Passivblock. Theorie und Übungen gingen fließend ineinander über und alle Frauen waren mit Freude und Engagement dabei. Bei einer 15 Minuten Kaffeepause am Vormittag konnten alle sich erholen und schon die ersten Erfahrungen austauschen, dann ging es munter und mit Eifer mit Vital- und Schockpunkten weiter (Sibylle hat für einen kleinen Kratzer, von uns noch einen Markierungspunkt fürs Pflaster bekommen, damit es nicht so weh tut 😊).

Dann war noch die Waffe „Stimme“ im Einsatz – man(n) glaubt gar nicht, wieviel Impuls und Kraft auf einmal vorhanden sein kann, wenn das Ganze geübt wird und die Teilnehmerinnen „aufgetaut“ sind.

30 Minuten Mittagspause – mit Selbstverpflegung, dann ging es zum Boden, ob der Partnerin die Socken zu klauen oder ein Gummischwein zu verteidigen – alle waren mit Engagement dabei.

Richtiges Hinfallen (Verletzungsvermeidung), Notwehr, Zahlen aus der polizeilichen Kriminalstatistik, Opfer/Täter Profile, Notwehr, alltägliche Hilfsmittel – kurz unterbrochen durch 10 Minuten Pause – runden den Nachmittag ab. Zum Abschluss durften die Teilnehmerinnen noch einen Parcours absolvieren.

Nach so viel Input gab es noch eine Cooldown/Entspannungsphase, eine kurze Vorführung von Techniken aus dem JJ. Zum Schluss noch Hinweise auf weiterführende vielfältige Möglichkeiten für die Frauen, ob Ju-Jutsu-Gymnastik von Michael, dem freien Frauen-SV-Training von Jürgen und unserem regulären Ju-Jutsu-Anfängertraining beim Post SV. Als alle Teilnehmerinnen ihre Teilnehmerbestätigung in Händen hatten und um 17:00 das Dojo verlassen hatten, waren wir uns alle einig, ein langer Tag, aber es hat sich wieder gelohnt.

Hier noch ein paar Originalzitate aus dem Feedbackbogen der Teilnehmerinnen:

Der Kurs war für mich: "super - viel gelernt“, „gewinnbringend“, „bestärkend,

hilfreich und unterhaltsam“, „Super!“ „Dankeschön!“, „hilfreich, sehr lehrreich einfach toll“, „selbstbewusstseinsstärkend", "viel Praxis, intensive Betreuung, tolle Trainer, hoher Spaßfaktor“

„Gut, dass Männer dabei waren, um den Blick realitätsgetreuer zu schulen“, „sehr sympathische männliche Trainer"                (Der letzte Satz hat mir persönlich besonders gut gefallen – danke – Anmerkung von mir Thomas)                           

Thomas Frühling