Los ging es mit Bewegungslehre und Befreiungen am Boden, danach folgten Atemi-, Hebel- und Wurftechniken. Und zum Schluss durften sich die Gelbgurte in der Freien Selbstverteidigung beweisen.

Nach zweieinhalb Stunden konnte unsere Prüferin Katrin die frohe Botschaft verkünden: Alle neun Prüflinge hatten bestanden – und das mit durchgehend guter Leistung.

Danach gab es noch ein Gruppenfoto mit Katrin und Jugendtrainer Goldi und zur Belohnung statt dem alten gelben, den neuen orangenen Gürtel.

Herzlichen Glückwunsch!

Goldi